Eiskalt erwischt

Oder auch nicht! Dieser Sommer hat so seine Tücken. Er macht müde und schwer. Und dann kann man nachts nicht schlafen.

Zum einen wäre da ein Wort zum metallnen Shredder(n) angebracht: ja, der Franco ist wieder am Bass mit von der Partie. Nach sentimentalem Gejammer beim letzten Auftritt und gegenseitigen, warmen Männer-Umarmungen konnte ich einfach nicht anders. Und der nächste Auftritt kommt bestimmt.

Außerdem darf ich mit dem großartigen Sascha Wildner von DragonFly BSD an der Dokumentation im Repository schrauben. Selten habe ich so viel gelernt, und Spaß macht die ganze Sache auch noch. Am Ende würden wir wohl gern auf mandoc(1) umsteigen, aber so richtig gut sieht es dafür noch nicht aus. Es bleibt also spannend die nächsten Monate.

Zum Thema Fitness lässt sich eigentlich nur eins sagen: Yoga! Aus dem kurzen Morgenprogramm ist ein längeres Abendprogramm geworden, welches bei den Temperaturen den Schweiß ziemlich gut zu produzieren weiß. Eine besondere Freude ist es–trotz anfänglicher Panikattacken–nun auch Supta Vajrasana zu beherrschen. Und, nein, das ist leider nicht meine Yoga-Lehrerin. ;)

Zu guter Letzt gibt es noch eine Nachricht von der Bücherfront: 3 Bücher von James Borg sind nun verschlungen, und Nachschub gibt es leider nicht. Insgesamt sehr schöne praxisorientierte Bücher zum Thema Psychologie des Kopfes, Körpersprache und der Kunst des Verhandelns. 3 Bücher die sich tief in meine Weltanschauung verankert haben und auch noch in den nächsten Monaten immer griffbereit sein werden, um die ganzen Feinheiten nachzuschlagen bzw. aufzufrischen. Wer also Interesse hat seinen Horizont zu erweitern–oder besser seine Sichtweise über das Leben verändern mag, der darf gern einen Blick hinein werfen. Lustig sind sie zum Teil auch sehr. Also, was will man mehr?

Mit diesen Worten also bis bald, angenehme Träume und einen krass korrekten Sommer weiterhin. Yo.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *